Direkt zum Inhalt springen

Kategorien: lvn

Bayernwerk-Vorstandsvorsitzender Dr. Egon Leo Westphal (rechts) und LEW-Vorstand Christian Barr (links) stellen mit dem bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger das Konzept der Einspeisesteckdose vor.

Kosten sparen, schneller werden: Bayernwerk Netz und LEW Verteilnetz stellen mit Wirtschaftsminister Aiwanger Energiewende-Projekt „Einspeisesteckdose” vor

Die beiden bayerischen Verteilnetzbetreiber Bayernwerk Netz (Bayernwerk) und LEW Verteilnetz (LVN) wollen den Anschlussprozess für große Erzeugungsanlagen neu ausrichten. Die Energieunternehmen haben das Pilotprojekt der sogenannten Einspeisesteckdose am Montag, 24. Juni, Staatsminister Hubert Aiwanger in München vorgestellt.

Hochwasserkatastrophe trifft Region: Dank an Einsatzkräfte, Behörden und Hilfsorganisationen – LEW spendet 300.000 Euro als Soforthilfe für Betroffene an Kartei der Not

Hochwasserkatastrophe trifft Region: Dank an Einsatzkräfte, Behörden und Hilfsorganisationen – LEW spendet 300.000 Euro als Soforthilfe für Betroffene an Kartei der Not

Das Hochwasser hat in einigen Gebieten extreme Ausmaße angenommen und schwere Verwüstungen angerichtet. Betroffen war insbesondere der Südwesten Bayerns – hier ist LEW Verteilnetz (LVN) in weiten Gebieten Betreiber des regionalen Stromnetzes, LEW Wasserkraft betreibt an Donau, Lech, Iller, Wertach und Günz insgesamt 36 Wasserkraftwerke.

Verstärkte Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien: LVN liefert neuen Transformator ins Umspannwerk Stätzling

LEW Verteilnetz GmbH (LVN) hat einen neuen 110/20-kV-Transformator auf das Gelände des Umspannwerks Stätzling liefern lassen. Der Transformator hat eine Leistung von 40 Megavoltampere (MVA) und ersetzt seinen 40-MVA-Vorgänger, den LVN leistungsbedingt ausmustert. Mit dem leistungsstärkeren und leiseren Transformator stellt LVN die regionale Netzinfrastruktur zukunftssicher auf.

LEW Verteilnetz liefert neuen Transformator zum Umspannwerk Stätzling – Park- und Halteverbot auf Herbststraße und Wiesenstraße vom 5.-8.März

Neuer Transformator stärkt regionale Netzinfrastruktur
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, den 6. März, plant LEW Verteilnetz (LVN), Betreiber des regionalen Stromnetzes, einen neuen 110/20-kV-Transformator auf das Gelände des Umspannwerks in Stätzling liefern zu lassen. Der Transformator wird durch einen Schwerlasttransporter geliefert. Damit dieser ungehindert das Umspannwerk erreichen

Per Querverzug wurde der Transformator auf sein Fundament bewegt.

Einspeisung von Erneuerbarer Energie stärken: LVN liefert neuen Transformator ins Umspannwerk Kinsau

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, den 31.01.2024, hat die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) einen neuen 110/20-kV-Transformator auf das Gelände des Umspannwerks Kinsau anliefern lassen. Der Transformator hat eine Leistung von 40 Megavoltampere (MVA) und ersetzt seinen 20 MVA-Vorgänger. Mit dem stärkeren Transformator leistet LVN einen weiteren Beitrag zur Stärkung der regionalen Netzinfrastruktur.

Wenn es der Untergrund zulässt, kommt bei der Verlegung des Kabels auch der Kabelpflug zum Einsatz. So wie hier zu sehen am 20. September bei Flüssen.

Modernisierung stärkt Versorgungssicherheit: LEW Verteilnetz ersetzt Freileitung zwischen Breitenthal und Tafertshofen durch ein Erdkabel und rüstet Ortsnetzstationen digital aus

Die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) verlegt derzeit ein 20-kV-Erdkabel zwischen Breitenthal und Tafertshofen. Es wird von Breitenthal über Gangwalden, Oberried und Flüssen bis Tafertshofen verlaufen und ab dem nächsten Jahr die Freileitung zwischen den Ortschaften ersetzen. Mit der Verkabelung stärkt LVN die Versorgungssicherheit der Region.

Mehr anzeigen

Innovativ, zukunftsorientiert und umweltfreundlich

Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger im Südwesten Bayerns tätig und beschäftigt rund 1.900 Mitarbeiter. Wir setzen auf regionale Identität, Klima- und Umweltschutz sowie wirtschaftliche Entwicklung.